Die besten Geburtstagswünsche

Geburtstagsgedichte

Trotz Krisen und Problemen oft,
hast Du immer darauf gehofft.
Auf ein besseres Leben und Liebe,
sodass Dir etwas in Erinnerung bliebe.
Am Glauben in die Menschheit zweifelst Du,
kommst Abends kaum mehr noch zur Ruh.
Doch kann ich Dir nur dazu raten,
Dich in Geduld zu üben und zu warten.
Auch Dir wird die Hoffnung bescheren Glück,
siehst Du immer nach vorne und nie zurück.
Wenn Du gehofft hast zu Deinem Ehrentage,
kommen all Deine Freunde, keine Frage.
Dann siehst Du es heute und wirst es spüren,
warum Du die Hoffnung nicht darfst verlieren.
Heute hat sie sich erfüllt in Eile,
in manchen Dingen braucht es längere Weile.
Wir gratulieren Dir heute von Herzen,
wollen feiern mit Dir und vergessen die Schmerzen.
Auf die Zukunft stoßen wir mit Dir an,
sodass man die Vergangenheit vergessen kann.
Lebe bewusst alle Tage im Leben,
so wird es immer einen Anlass zum Hoffen geben.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Die Lebenszeit rückt ständig vor,
drum wärest Du ein wirklich Tor,
würdest Du Dich auf Dinge stets verlassen,
die Stück für Stück um Dich herum verblassen.
Das Neue ist oft wunderbar,
doch liegt darin schon die Gefahr,
dass Langeweile aufkommt am Besitz,
denn jeder neue Reiz verfliegt fast wie ein Blitz.
Darum sei klug, erinner‘ Dich,
es gibt im Leben sicherlich
etwas, das dauerhaft besteht
und nicht nach Lust und Laune nur verweht.
Nutze bedacht die Lebenszeit,
bleibe wach stets und bereit,
nur nach Deinem Herz zu leben,
dann wird Gutes Dir gegeben.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Obgleich kein Gruß, obgleich kein Brief von mir
So lang dir kömmt, lass keinen Zweifel doch
Ins Herz, als wär’ die Zärtlichkeit des Sohns,
Die ich dir schuldig bin, aus meiner Brust
Entwichen. Nein, so wenig als der Fels,
Der tief im Fluss vor ew’gem Anker liegt,
Aus seiner Stätte weicht, obgleich die Flut
Mit stürm’schen Wellen bald, mit sanften bald
Darüber fließt und ihn dem Aug’ entreißt,
So wenig weicht die Zärtlichkeit für dich
Aus meiner Brust, obgleich des Lebens Strom
Vom Schmerz gepeitscht bald stürmend drüber fließt,
Und von der Freude bald gestreichelt still
Sie deckt und sie verhindert, dass sie nicht
Ihr Haupt der Sonne zeigt und ringsumher
Zurückgeworfne Strahlen trägt und dir
Bei jedem Blicke zeigt, wie dich dein Sohn verehrt.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Der Juni kam. Lind weht die Luft.
Geschoren ist der Rasen.
Ein wonnevoller Rosenduft
Dringt tief in alle Nasen.
Manch angenehmes Vöglein
Sitzt flötend auf den Bäumen,
Indes die Jungen, zart und klein,
Im warmen Neste träumen.
Flugs kommt denn auch dahergerennt,
Schon früh im Morgentaue,
Mit seinem alten Instrument
Der Musikant, der graue.
Im Juni, wie er das gewohnt,
Besucht er einen Garten,
Um der Signora, die da thront,
Mit Tönen aufzuwarten.
Er räuspert sich, er macht sich lang,
Er singt und streicht die Fiedel,
Er singt, was er schon öfter sang;
Du kennst das alte Liedel.
Und wenn du gut geschlafen hast
Und lächelst hold hernieder,
Dann kommt der Kerl, ich fürchte fast,
Zum nächsten Juni wieder.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Ihr Leute, groß und klein, ihr wisst,
dass heute unser Festtag ist
und dass wir feiern müssen.
So fangt nur gleich frühmorgens an
und bis die Stern am Himmel stehn,
und singt und springt und springt und singt.
Denk heute niemand an Gefahr,
und ob wir über hundert Jahr
den Tag noch feiern werden.
Wir haben ihn ja heute noch,
Gott sei gelobt! so braucht ihn doch,
und macht uns heut das Herz nicht krank und schwer.
Denn freilich! alles Ding vergeht,
auch unser Festtag nicht besteht,
er wird uns endlich fehlen.
Doch nicht so bald – fleht und hofft,
er soll noch wiederkommen oft,
soll oft noch wiederkommen!

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Du bist ein Kämpfer, ein Naturell,
doch Deine Hoffnung schwindet schnell.
Große Pläne hast Du immer,
doch wird die Ausführung manchmal schlimmer.
Als Du es vermuten willst,
Deine Hoffnung nur langsam stillst.
Ich will Dir sagen und Dir weisen,
den Weg mit besten Wünschen auf allen Reisen.
Denn die Hoffnung niemals stirbt,
auch wenn Dir jemand den Tag verdirbt.
Bleib wie Du bist und hoffe immer,
dann wird es im Leben auch nicht schlimmer.
Nicht alles wird sich je erfüllen,
nicht jeder Deine Sehnsucht stillen.
Doch Deine Gedanken und Emotionen,
sich auf jeden Fall werden lohnen.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Schon einige Falten im Gesicht,
Tage ohne Rückenschmerzen gab es lange nicht.
Dein Kopfhaar ist schon stark ergraut,
die Schönheit also fast versaut.
Doch du durchlebst es ohne Klage,
erinnerst dich der schöneren Tage.
Doch auch die nächsten Jahre können schöne werden,
Wenn Sie doch nur nicht voller Arztbesuche wären.
Hautarzt, HNO und Internist,
nur, dass das noch nicht das Ende ist.
Prostatauntersuchung/Brustkrebsvorsorge und MRT.
Keine Angst, das tut nicht weh.
Magenspiegelung und Dünndarmbiopsie,
und du denkst, das endet nie!
Podologe und Masseur,
da fällt der Besuch nicht schwer.
Doch lasse all diese Dinge über dich ergehen,
denn nur so ist es sicher, dass wir uns noch viele Jahre lang sehn.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Den Sinn des Lebens zu erkunden,
ist des Menschen großes Ziel.
Dafür kämpft er unumwunden,
arbeitet dafür ganz viel.
Strebt nach Liebe und nach Glück,
Reichtum sucht er viel auf Erden,
blickt mit Wehmut oft zurück,
was einmal war kann nie mehr werden.
Das Glück des Lebens liegt so nah,
wir müssen nur die Hand ausstrecken,
denn solange unsere Gesundheit ist da
müssen wir uns nicht verstecken.
Drum feire Deinen Ehrentag,
Du bist bei uns, gesund und munter,
mit Leuten, wo Dich jeder mag,
ohne falsche Freunde drunter.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Wie viel Sand in dem Meer,
wie viel Sterne oben her,
wie viel Tiere in der Welt,
wie viel Heller unterm Geld,
in den Adern wie viel Blut,
in dem Feuer wie viel Glut,
wie viel Blätter in den Wäldern,
wie viel Gräslein in den Feldern,
in den Hecken wie viel Dörner,
auf dem Acker wie viel Körner,
auf den Wiesen wie viel Klee,
wie viel Stäublein in der Höh,
in den Flüssen wie viel Fischlein,
in dem Meere wie viel Müschlein,
wie viel Tropfen in dem See,
wie viel Flocken in dem Schnee,
so viel lebendig weit und breit
wünsch ich dir eine gute Zeit.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Kritisch stehst Du vor den Jahren,
blickst auf sie zurück und denkst,
dass da gute Zeiten waren,
und schlechte, die Du gern versenkst,
in den tiefen Deiner Seele,
doch sperr sie nicht länger ein,
symbolisieren sie doch eine Stehle,
einen Pfahl des Lebens Dein.
Nicht ist je umsonst gewesen,
alles war so wie bestimmt,
ohne vieles Federlesen
soll man es sehen wie man es nimmt.
Auch zu Deinem Ehrentag
sei nicht länger hart zu Dir,
nimm das was da kommen mag,
alles wird gut, das glaube mir.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Heut sind es …. Jahr,
Da entsproß ein kleiner Baum,
Der trotzte Wind und Wetter
Im Schmuck der grünen Blätter.
Und endlich kam sein Frühling,
Da fing er an zu blühn
Und hat in schönren Tagen
Gar edle Frucht getragen.
Da haben wir gepflücket
Von des Baumes edler Frucht:
Die Frucht gab uns Erkenntnis
Und höheres Verständnis.
Laßt uns mit Herz und Munde
Freudig künden unseren Dank:
Der Baum sein nicht vergebens,
Sei uns ein Baum des Lebens.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Hab Sonne im Herzen,
ob’s stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit!
hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag:
Das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!
Hab ein Lied auf den Lippen
mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang!
hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme was mag:
Das hilft dir verwinden
den einsamsten Tag!
Hab ein Wort auch für andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut lässt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen,
und alles wird gut!

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Vor einem Jahr da wart ihr schon meine Gäste,
habt gesungen, getrunken und gegessen,
seid bis zum Morgen zusammen gesessen.
Habt geredet, philosophiert und Wein degustiert,
seid artig gewesen und habt zusammen diskutiert.
Habt neue Freunde gefunden, Erfahrungen getauscht,
seid einander treu geblieben und habt mir gelauscht.
Drum lad’ ich heut wieder zum Feste, zum Feiern,
also macht Witze von Hamburg bis Bayern.
Auf dass keine Langweile kommt bis morgens um vier,
vorausgesetzt, wir finden genug Bier.
Denn heute ist heute und morgen ist morgen.
Lassen wir’s krachen, aber nicht überborden.
Kein Tag ist so schön wie der von heute,
Drum sag ich’s nur einmal, liebe Leute:
Vergesst alle Sorgen, wenigstens für einen Tag.
Ich liebe fröhliche Gesichter, das ist das, was ich mag.
Deshalb: Langt zu und feiert noch feste.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Der Vollmond hoch am Firmament,
seine Laufbahn immer kennt.
Du bist ihm verbunden,
hast einen spirituellen Pfad gefunden.
Bist im Einklang mit der Natur und mit Dir,
wie geht das, bitte zeige es mir.
Manchmal bist Du geheimnisvoll,
manchmal auch nur liebestoll.
Doch immer interessant und weise,
nimmst Du mich mit auf Deine Reise.
Dein Zauber hüllt mich magisch ein,
zeigt mir Deine Nähe, lässt mich nicht allein.
Doch heute verzaubern will ich Dich,
zu Deinem Ehrentag, nun sprich.
Ist mir die Überraschung gelungen,
oder wusstest Du und hast bereits mit den Geistern gerungen,
wer kommen mag und Dich beehrt,
wem Deine Freundschaft ist wirklich was wert?

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Keine Hexe und keine Fee bist Du,
trotzdem strömt die Magie mir zu.
Sobald ich in Deiner Nähe verweile,
fällt von mir ab alle Hektik und Eile.
Strahlst Ruhe aus und Weisheit pur,
sag mir, wie machst Du dass denn nur?
Dich umgibt eine Aura voll Harmonie,
ich spüre und ich sehe sie.
Deine Faszination von mir Besitz ergreift,
in mir ein wirrer Gedanke reift.
Kannst Du für mich da sein alle Tage,
mir beantworten jede Frage?
Deinen Zauber ausbreiten auf großen Schwingen,
mir die erfüllte Ruhe bringen?
Gratulieren möchte ich Dir heute,
zu Deinem Wiegenfeste in großer Meute.
Wir feiern heute ausgelassen,
mit oder ohne Zauber, kaum zu fassen.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Happy Birthday, lieber Boss,
sitzt auf keinem hohen Ross,
drum bist Du nie tief gefallen
gut gelitten von uns allen!
Das moderne Management
ist Dir zum Glück gänzlich fremd.
Du zeigst, wie es anders geht,
wie man zur Belegschaft steht -
mit viel Herz und Menschlichkeit,
ziemlich fremd in dieser Zeit!
Machst nie Druck, brüllst nie herum,
hältst nicht jeden gleich für dumm.
Für Ideen bist Du offen,
bleibt uns allen nur zu hoffen,
dass Du lang noch unser Boss bist,
denn wer weiß, wie’s ohne Dich ist.
Wir woll’n es auch gar nicht wissen,
woll’n als Chef Dich niemals missen!

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Briefträger setzen sich in Trab,
Sie reissen fast die Klingel ab,
Sogar Pakete treffen ein –
Mög es das ganze Jahr so sein!
Herren, Damen kommen zu Hauf,
Sie setzen die besten Gesichter auf,
Du selber blickst gutlaunig drein –
Mög es das ganze Jahr so sein!
Im Hause ruht der Bruderstreit,
George, Theo markieren Artigkeit,
Sanfte Stimmung bei gross und klein –
Mög es das ganze Jahr so sein!
Der Himmel ist blau, die Luft ist klar.
Auf dem Simse zwitschert ein Spatzenpaar,
Am Fenster aber lacht Sonnenschein –
Mög es das ganze Jahr so sein!

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Hol‘ die Flaschen aus dem Keller,
wenn es geht, doch etwas schneller,
wir wollen mit Dir jetzt anstoßen
auf den Geburtstag, Deinen großen.
Bist Du auch noch Junggeselle,
was Frauen angeht nicht sehr helle,
auch Du wirst eine abbekommen,
auch so einer wird mal genommen.
Schwing‘ die Pizza auf die Teller,
wenn es geht, doch etwas schneller,
wir wollen endlich was essen,
oder hattest Du’s vergessen?
Denn Du hast auf alle Fälle
heut‘ Geburtstag, auf die Schnelle
gibt es von uns jetzt die Gaben,
die wir für Dich in petto haben.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Den ersten Frühling hast Du nun gesehn,
die ersten Blümchen und den ersten Schnee.
Du lerntest auf den kleinen Füßchen gehn und stehn,
erlebtest Deine ersten Freuden und das erste Weh.
Als Du die kleinen Händchen Dir am Ofen hast verbrannt,
da rollten dicke Tränen über Dein Gesicht.
Die Mutter hatte Dich gewarnt und oft ermahnt,
nun zahltest Du das erste Lehrgeld Deines Lebens, kleiner Wicht.
Noch bist Du rein und ohne Argwohn, kleiner Mann,
und gute Hände schützen Dich vor jedem Leid.
Wenn Du dereinst allein bist, denke stets daran:
Wo Schmetterlinge fliegen, sind die Wespen auch nicht weit.
Nun strampelst Du mit Deinen kleinen Beinchen in das zweite Jahr.
Steh immer fest darauf – auch wenn wir nicht mehr sind.
Lass Deine Augen immer leuchten froh und sonnenklar
und glaube an das ewig Gute – Du, mein Kind.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Ach du Schreck, wen seh ich da,
ein großes Geburtstagskind.
Wieder ist vorbei ein ganzes Jahr,
und wir heut fröhlich sind.
Kaum sieht man dir das Alter an,
bis auf die Knitterfalten.
Hast Dich auch im neuen Jahr,
noch immer gut gehalten.
Doch oh je, was hör ich da,
die Zähne klappern leise.
Doch das ist einfach wunderbar,
bist schließlich Alt und Weise.
Nach vorne biegt sich mir dein Rücken,
was Du früher hast einst vermieden.
Heut tust Du mich so sehr entzücken,
drum möcht ich Dich zum Dank beglücken.
Ich umarme Dich mein kleiner Schatz,
für immer bist Du mein.
Nun sag ich’s gern in einem Satz,
ich lass Dich nie allein.
Jetzt feiern wir Den Geburtstag bis in die Nacht,
mit Musik, viel Tanz und auch Gäste.
Doch denk daran und gib acht,
wir wollen noch mehr Feste.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Ich wünsche Dir alles Gute,
Und wünsche Dir alles Glück!
Des Schicksals eiserne Rute,
Sie weiche vor Dir zurück!
Ich wünsche Dir schöne Träume,
Und schönere Wirklichkeit,
Und üppige Blütenbäume
Und stete Fröhlichkeit.
Ich wünsche Dir ein Jahrhundert,
Und Frische der Jugend dabei,
Damit sich ein Jeder verwundert,
Wie rüstig die Edle sei!
Doch was für mich ersehne,
Das ratest Du alsobald:
Mein Ohr vernehme Deine Töne,
So lang’ ihm noch etwas schallt!
So lange es fähig zu hören! –
Mein Auge, so lange es sieht –
Sie mögen Dich sehen und hören!
Mein Herz, das für Dich erglüht!
Es möge Dich wonniglich fühlen,
Bevor es von hinnen zieht!
Dann scheid’ ich mit Dankesgefühlen
Mit einem zufriedenen Lied!

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Gute und auch schlechten Zeiten,
die bestimmen stets ein Leben,
ebenso sind unsere Seiten,
und auch Nehmen oder Geben.
Das Leben macht stets einen Sinn,
auch wenns nicht so scheinen mag,
nimm es als gegeben hin,
leb Dein Leben, Tag für Tag.
Gibt das Leben Zucker Dir,
dann mach daraus einen Kuchen,
und jeder wird, das glaube mir,
dieses Backwerk gern versuchen.
Gibt es Salz im Überfluss,
mache eine Suppe draus,
dann kommt es, wie es kommen muss,
Du musst löffeln sie wohl aus.
Und egal wie hart es ist,
immer steh ich Dir zur Seite.
Heute Dein Geburtstag ist,
bei dem ich Dich gerne begleite.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Ich wünsche, dass dein Glück
sich jeden Tag erneue,
dass eine gute Tat
dich jede Stund erfreue!
Und wenn nicht eine Tat,
so doch ein gutes Wort,
das selbst im Guten wirkt,
zu guten Taten fort.
Und wenn kein Wort,
doch ein Gedanke schön und wahr,
der dir die Seele mach
und rings die Schöpfung klar.
Hab Sonne im Herzen,
ob's stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit ...
hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag:
das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!
Hab ein Lied auf den Lippen
mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang ...
hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme was mag:
das hilft dir verwinden
den einsamsten Tag!
Hab ein Wort auch für andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut läßt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen,
und alles wird gut!

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte

Niemand liebt Dich so sehr wie ich,
für immer und auch auf ewiglich,
niemand auf der ganzen Welt,
der Dir wie ich die Treue hält.
Niemand nervt Dich so sehr wie ich,
der Fußball liebt auf ewiglich,
niemand auf der ganzen Welt
so dem Verein die Treue hält.
Niemand fehlt Dir so sehr wie ich,
der zum Auswärtsspiel aufbricht,
doch weil Du Dich so oft beklagst
hab‘ ich den Freunden abgesagt.
Niemand liebt Dich so sehr wie ich,
nun sei doch einmal stolz auf mich,
während die anderen Fahnen schwenken
gratuliere ich Dir mit Geschenken.

Verfasser: admin; Kategorie: Geburtstagsgedichte